Horst Kirsten

Horst Kirsten

 

- geb. am 30.07.1952 in Boppard / Rhein

 - verurteilt vom LG Nürnberg/Fürth zu 9 Jahren Haft wegen Betrugs,

der nie stattgefunden hat

 - davon verbrachte er 6 Jahre im Gefängnis (30.11.2010 - 25.11.2016),

den Rest erhielt er auf 4 Jahre Bewährung

 - wohnt und lebt heute aufgrund dieses Urteils von der Sozialhilfe

im Großraum Köln.

Jo Conrad unterhält sich mit Horst Kirsten, der mit der erfolgreichen Firma GFE ein Blockkraftheizwerk anbot, das mit einem Gemisch mit bis zu 80% Wasser betrieben werden konnte. Dann wurden Geräte zerstört, der Vorwurf des Betrugs erhoben und er wurde für lange Zeit eingesperrt, bis Geräte nachgebaut werden konnten und damit der Beweis erbracht, daß es kein Betrug war. Er zählte auf, wie nicht nur er und seine Firma um viele Millionen Euro des Ertrages ihrer Arbeit gebracht wurden, sondern insbesondere auch die deutschen Verbraucher und die Wirtschaft um mehrstellige Milliardensummen in diesem gesamten Zeitraum geschädigt wurden, denn statt einer ECHTEN Energiewende mit bezahlbarem Strom, steigen die Stromkosten weiter Jahr für Jahr und den immer mehr Armen und Einkommensschwachen in diesem Land, wird im Winter gar der Strom abgestellt, weil sie ihn sich nicht mehr leisten können. Vor diesem Hintergrund hat dieses Justiz-Verbrechen folglich noch viel größere Folgen, als man vermuten würde.

Das Video neueren Datums können Sie hier finden:

http://bewusst.tv/saubere-energie-blockiert/